Monat: Mai 2015

USA: Florida Teil 1: Golfküste bis Everglade NP

By Comments are off

 

Der „sunshine“ State begrüßt uns mit Regen. Aber dies sind wir ja nun schon gewohnt und nehmen es gelassen. Die endlos langen Strände entlang der Golfküste sehen im Regen nur halb so schön aus, aber das können wir erstmal nicht ändern.

Am frühen Nachmittag erreichen wir den Henderson Beach State Park, bekommen den letzten Platz, da jemand anderes vorzeitig abgereist ist, und vertrödeln faul den regnerischen Nachmittag. Am Abend  hört der Regen auf und Birger nötigt mich zu einem Spaziergang. Eigentlich bin zu faul, aber…. es hat sich echt gelohnt. Der Strand ist super lang und schön, der Golf von Mexiko ist unglaublich warm und es ist trocken. Wir laufen ca zwei Stunden am Strand und finden Florida schon jetzt sehr schön.

JETZT WEITERLESEN

USA: Südstaaten Teil 2: Louisiana, Mississippi, Alabama

By With 2 comments

Wir sind auf dem Weg nach New Orleans. Zwischen der Industriestadt Baton Rouge und New Orleans liegen einige sehr schöne Plantagen Häuser. Vor dem Bürgerkrieg waren dies Herrenhäuser von sehr große Plantagen für Zuckerrohr oder Baumwolle und je nach Größe der Plantage lebten einige hundert oder sogar bis zu tausend Sklaven auf einer Plantage. Unsere erste Besichtigungstour führt uns auf die Houmas House Plantation. Die Villa liegt eingebettet in einen sehr schönen Garten mit alten Bäumen. Kate unsere Führerin ist traditionell gekleidet und beschreibt uns sehr anschaulich das Leben auf der Plantage. Mit ihrem Charme und Witz bringt sie  die Gruppe ganz leicht in ihrem Bann. Auch hier geht der ein oder andere Witz, dank des starken Südstaatenakzentes von Kate, an uns vorbei……Zuckerrohr wurde hier angebaut und auch verarbeitet, nach dem Bürgerkrieg ging es  mit der Plantage  nach und nach bergab. Dafür gab es zwei Gründe, erstens die Sklavenhaltung war verboten und dies bedeutete den Sklaven musste ein Lohn gezahlt werden, zweitens die Familie lebte auf etwas zu großem Fuß.

JETZT WEITERLESEN