Brasilien, der Süden

By Comments are off

Brasilien, der Süden vom  07.12.2017-30.12.2017

Die Einreise von Uruguay nach  Brasilien an der Grenze in Chuy ist ganz problemlos. An der uruguayischen Grenze sind wir aufgrund der Beschlagnahme und wieder „Freilassung“ unseres Womos in den letzten Monaten etwas nervös. Aber wir bekommen einen Ausreisestempel in den Pass, der telefonierende Beamte nimmt unsere Einfuhrerlaubnis fürs Womo entgegen und widmet sich wieder seinem Telefonat. Auf der brasilianischen Seite füllen wir jeder eine Touristenkarte aus, gebe diese bei dem netten Beamten ab, der noch freundlich versucht mit uns ein paar englische Sätze zu wechseln. 90 Tage dürfen wir im Land bleiben. Am Nachbar-Schalter gebe ich die Papiere für das Womo ab um die temporäre Einfuhrbewilligung fürs Fahrzeug (TIP) zu bekommen. Die Dame spricht perfekt englisch und bereitet die Papiere vor, in der Zwischenzeit betritt Andre aus Holland das Büro  und wir nutzten die Wartezeit für einen Smalltalk. Dann fahren wir unsere ersten Kilometer in Brasilen in der Region, Rio Grande de Sul. Die Landschaft ist erstmal ähnlich wie in Uruguay. Viel Felder, flaches Land.  Als ein kleiner Fluss rechts unsere Fahrt begleitet, sehen wir die ersten Vögel und die ersten Wasserschweine, Capivari. So niedlich. Da wir fast alleine auf der Strasse sind, halten wir oft an um die niedlichen Tiere zu fotografieren.

JETZT WEITERLESEN