Guatemala: Campingplätze

von Christiane
Campingplätze in Guatemala Juni 2016

Wir nutzen für unsere Campingplatzsuche in  Costa Rica vor allem das APP „ioverlander“ und auch Internetseiten anderer Reisenden ( siehe unter Links). Hilfreich war es für uns  immer mit den Leuten auf den Campingplätzen über unsere nächsten Ziele zu sprechen, dadurch bekamen wir immer gute Tips. In Guatemala gibt es keine Campingplätze wie wir sie kennen, die meisten Stellplätze sind auf Grundstücken von Hotels oder Restaurants.  Sicherheit stand bei uns immer an erster Stelle. Unsere Beschreibungen sind natürlich ganz subjektiv, auch ändern sich Dinge sehr schnell in  Guatemala. Campingplätze  bzw Hotels schliessen, neue öffnen, Besitzer wechseln, Qualität und Pflege der Plätze ändern sich.  Zu fast jedem CP gibt es ein Bild, dass unter der jeweiligen Beschreibung zu finden ist.  Die Preise sind alle in Quetzales angegeben.

 Unser Wohnmobil ist 7,2m lang, 2,27m breit und 3,04m hoch.

Ort:  Ruinen Tikal

CP:   Hotel Jaguar Inn

GPS: 17.226413 N  – 89.61169 W
Preis: 50 Q pro Person, dry

Kommentar: kleines Hotel mit nettem Restaurant , fünf Minuten zu Fuss zum Eingang zur Ruine, in den Bäumen Affen und Papageien, Duschen und Sanitär sauber, an der Rezeption nach den Duschen fragen, da es zwei verschiedene  gibt ( nicht die in den grünen Boxen nutzen, schmutzig), Wifi vorhanden sehr langsam,  sehr guter Ausgangspunkt um morgens um 6.00 Uhr die Ruinen zu besuchen, dann ist man alleine und kann neben den Ruinen und evtl gutem Sonnenaufgang auch noch viele Tiere sehen ( Tucane, Nasenaffen, Papageien, Opossum etc)

 Tipp: Die Einfahrt zu den Ruinen ist ca 30 km lang, am Eingang zu der Zufahrt kauft man die Tickets, ist man nach 15.00 Uhr am Gate, gilt das Ticket auch noch für den nächsten Tag!! Achtung: die Angestellten stoppen die Zeit wie lange man für den Weg über die 30 Km lange Zufahrt vom Gate bis zum Parkplatz des Ruineneinganges benötigt,  also auf jeden Fall Geschwindigkeitsbegrenzung beachten, sonst bittet jemand am anderen Strassenende zur Kasse.

Ort: St.Elena (Flores)

CP: Hotel Maya Internacional

GPS:  16.92306 N – 89.88880 W
Preis: 150 Q pro Nacht

Kommentar: schöne Hotelanlage am See, campen auf dem Parkplatz, der ist nachts beleuchtet und bewacht, beim Einparken den Lichteinfall der Laternen berücksichtigen, Toiletten in Hotellobby nur bis 22.00 Uhr und ab 7.00 Uhr, Pool, Wifi sehr schnell in Hotellobby, keine Duschen ( es gibt eine Aussendusche am Pool), vom Parkplatz und Restaurant tollen Blick auf den See,  bis Flores ca 10 Minuten über die Brücke zu Fuss oder für 5 Q pro Person mit dem TucTuc

Ort: Ixobel Poptun

CP: Finca Isabel

GPS: 16.03435  N – 89.42150 W
Preis: 40 Q pro Person

Kommentar: großes Areal, mit Kabanas, viele Backpacker, Selbstbedienungs-Küche. 3x die Woche Buffet, campen auf großer schattigen Wiese ( Achtung bei zu viel Regen, matschig), Sanitär sauber, viele Tourengebote ( Reiten, Wandern etc), Wifi sehr langsam, Platz zum Entspannen, wenn man in der Nähe der Waschräume parkt gibt es auch Strom

Ort: Rio Dulce

CP: Marina Bruno

GPS: 15.65944 N – 89.00194 W
Preis: 75 Q pro Nacht, dry 

Kommentar: Yachthafen, mit nettem Restaurant am Wasser, viele Kanadier, Amerikaner und Europäer, campen auf normalem Parkplatz unter Bäumen und unter Brücke der Schnellstraße, sehr laut, wegen vielen LKWs auch nachts, Sanitär sind okay, Wifi am Restaurant, Mitarbeiter sind sehr freundlich Wäscherei vor Ort am Parkplatz, guter Platz um Auto stehen zu lassen um mit dem Boot über den Fluss nach Livingston zu fahren, Einfahrt ist nicht so leicht zu finden,  den Schildern „Parc national“ folgen

Ort: Antigua

CP: bei der Turistenpolizei  (Policia Turismo)

GPS:14.555307 N – 90.739661 W
Preis: kostenlos (Spende wird erwartet) 

Kommentar: direkt in der Stadt, großes Areal mit Wiese und unter Bäumen, Schatten, overlander-Treffpunkt, keine Sanitäranlagen, kein Wifi, 5 Minuten zum Markt, in die Stadt, Supermarkt oder McDonalds (mit gutem Internet), man darf nur 5 Nächte hier stehen, beim Eintritt muss man Kopien der Reisepässe und der Fahrzeugzulassung abgeben, die Polizisten sind unglaublich freundlich,

Ort: Panajachel ( Lago Atitlan )

CP: Hotel Tzanjuju

GPS: 14.742557 N – 91.16348
Preis: 150 Q pro Nacht, es gibt eine Steckdose, und zwei Wasserhähne auf dem Stellplatz

Kommentar: hinter dem Hotel auf einer großen Wiese direkt am See, Blick auf den See und die Vulkane, Sanitär sauber, Wifi an der  Rezeption sehr gut, Pool vorhanden, Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und freundlich,  in den Ort und zu den Anlegestellen der Lancha ca  10 Minuten zu Fuss, wir haben uns dort sehr Wohl gefühlt ( Wohlfühlplatz)

Ort: Guatemala City

CP: Cabana Suiza

GPS:  14.61612 N – 90.61823 W
Preis: kostenlos ( es ist nett etwas im Restaurant zu konsumieren, gutes Schweizer Frühstück mit Rösti ) 

Kommentar: großes Grundstück, mit großer Wiesenfläche, nur im oberen Teil einigermassen gerade, Pool, Toiletten  in der Nähe vom Restaurant, Duschen bei den Wachleuten fragen, ob man diese benutzen kann,  die Wachleute sind sehr hilfsbereit und freuen sich über einen Plausch, ein Stromanschluss befindet sich  am Ententeich ( langes Kabel notwendig) und  es gibt einen Wasseranschluss, Eigentümerfamilie ist sehr nett, Wifi am Pool, Montags Ruhetag, man kann trotzdem campen,

Ort: 66 km südlich von Coban

CP: Hotel Rio Escondio  und Restaurant

GPS: 15.11098 N – 90.18854 W
Preis: 40 Q pro Person, dry

Kommentar: campen auf einer kleinen Wiese ( oder mit 4×4 etwas unterhalb direkt am Fluss), Sanitär vorhanden, aber nicht so sauber, kein Wifi, Restaurant vorhanden, wir haben dort nicht gegessen,

Ort: San Jose las Cabezaz ( 30 km vor dem Grenzübergang Valle Nuevo Guatemala nach Chinamas El Salvador)

CP: Restaurant und Cabanas Las Kascadas

GPS:  14.9393 N – 90.1144 W
Preis: kostenlos ( aber man muss im Restaurant essen)

Kommentar: schöner  abgeschotteter Parkplatz vor der Restaurant mit vielen Bäumen, sehr grün, Tor wird nachts geschlossen, mit Wachmann, Pool, kein Wifi, keine Duschen aber Toiletten im Restaurant sind sehr sauber, Essen im Restaurant war gut, Preise okay, von hier sind es ca 45 Minuten bis zur Grenze nach El Salvador

Dieser Beitrag gehört zu Campingplätze, Campingplätze Mittelamerika, Mittelamerika